++++ Der Kurs KAB am Dienstag bei Ralf, findet nun von 19:15 - 20:30 Uhr statt ++++
Impressum
Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Sportparkstraße 5
35578 Wetzlar
Tel: 06441-921313

Vertretungsberechtigte Personen nach § 26 BGB:
Ulrich Schmidt (Vorsitzender),
Karina Richter, Matthias Heppner, Mike Schmidt, Jürgen Reiter (Stellvertretende Vorsitzende)
Jeweils zwei dieser Personen sind gemeinsam vertretungsberechtigt.
Telefonnummer: 06441-921313 / Fax: 06441-43836
Email:
www: www.tv-wetzlar.de

Vereinsregister: Wetzlar, VR 401

Rechtshinweis:
Der Turnverein wetzlar 1847 e.V. behält sich alle Rechte vor. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und
Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Turnvereins Wetzlar 1847 e.V.
erfolgen.
Wichtiger Hinweis zu den Links auf diesen Internetseiten:

Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Für alle diese Links gilt: Der Turnverein Wetzlar 1847 e.V. erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert er sich hiermit von allen Inhalten aller gelinkter Seiten auf dieser Homepage und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen.
Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen wir Banner und Links führen. (Rechtssprechung nachzulesen unter: http//www.online-recht.de)

Diese Internetseiten wurden erstellt von:

Anregungen, Kritik, Vorschläge an folgende e-mail Adresse:
Email an: verwaltung@turnverein-wetzlar.de

Datenschutz

Datenschutzerklärung und Datenschutzhinweise nach Art. 12, 13 und 14 EU-DSGVO

Allgemeine Hinweise

Der Turnverein Wetzlar 1847 e.V. (Verein) erhebt und verwendet Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der in allen EU Staaten geltenden Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem deutschen Datenschutzgesetz (BDSG). Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten. Im Folgenden erhalten Sie die nach Artikel 12, 13 und 14 EU-DSGVO notwendigen Informationen, die der Verantwortliche einer betroffenen Person, d.h. einer Person, deren personenbezogene Daten er verarbeitet, gemäß der genannten Artikeln bereit zu stellen hat. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine bestimmte Person beziehen (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer). 

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen: 

Turnverein Wetzlar 1847 e.V. Sportparkstraße 5, 35578 Wetzlar
Tel. (06441) 921313
E-Mail: tv-wetzlar@t-online.de

Der Verantwortliche wird gesetzlich nach § 26 BGB vertreten durch den Vorstand: Ulrich Schmidt (Vorsitzender), Karina Richter, Matthias Heppner, Mike Schmidt, Jürgen Reiter (Stellvertretende Vorsitzende)
- jeweils zwei dieser Personen sind gemeinsam vertretungsberechtigt.

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten/der Datenschutzbeauftragten:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter unserer oben genannten Postadresse mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“ und unter folgender Email Adresse

E-Mail: datenschutz@turnverein-wetzlar.de

3. Datenerfassung auf unserer Website

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese Mitteilen. Hierbei handelt es sich um personenbezogene Daten (insbesondere Bestandsdaten: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse für Ihre ABO-Kursanmeldung und ABO-Kurszuordnung; bei der Anmeldung zu einem Indoor-Cycling Kurses auch noch Ihre Bankverbindung) die wir zur Beantwortung von Kontaktanfragen, Kommunikation, Korrespondenz und zusätzliche Beitragszahlung für den Besuch von Kursen sowie zur Aufrechterhaltung der Vereinsarbeit von Ihnen benötigen. 

Andere Daten werden von Ihrem Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch beim Zugriff auf unsere Webseite an unseren Webserver übermittelt. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und –version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufwesien kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir sogenannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser „Cookies“ können beim Aufruf unserer Webseite Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnten allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden.

Datenerfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten beim Eintritt in den Verein und in den Abteilungen

4. Zwecke, für die personenbezogene Daten verarbeitet werden:

Ihre personenbezogenen Daten (insbesondere: Bestandsdaten, wie z.B. Name, Adresse, Eintritt, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankverbindung; Kontaktdaten, wie z.B. Telefonnummer, E-Mailadresse; Inhaltsdaten, wie z.B. Texteingaben für Sportarten/Übungsgruppen, Ehrungen, Funktionen im Verein und Leistungsdaten, wie z.B. Trainingspläne, Mannschafts- und Jahrgangslisten, Trainingszeiten, Bestzeiten) werden für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses (z.B. Einladung zu Versammlungen, Beitragseinzug, Organisation des Sportbetriebes) und zur Teilnahme an Wettkampf-, Turnier- und Spielbetrieb der Landesfachverbände verarbeitet. Soweit dies erforderlich ist, werden personenbezogene Daten zur Teilnahme am Wettkampf-, Turnier- und Spielbetrieb der Landesfachverbände an diese weitergeleitet.

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Zusammenhang mit sportlichen Ereignissen/Wettkämpfen einschließlich der Berichterstattung hierüber auf der Internetseite des Vereins, in Ergebnislisten als Aushang am Wettkampfort, in Auftritten des Vereins in Sozialen Medien sowie auf Seiten der Fachverbände veröffentlicht und an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt. Zweck der Datenverarbeitung ist insofern die Information der Öffentlichkeit über das Wirken des Vereins (Öffentlichkeitsarbeit).

5. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt und Folgen der Nichtbereitstellung:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um das Mitgliedschaftsverhältnis im Verein und um die Teilnahme am Spielbetrieb der Fachverbände. Fehlen für die Begründung der Mitgliedschaft erforderliche Angaben, kann ein Vereinsbeitritt nicht erfolgen.

Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO. Dies gilt vor allem auch für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten (Leistungsdaten), die Weitergabe von Kontaktdaten an Vereinsmitglieder und die Speicherung von Angaben zur Berechnung von Beitragsvergünstigungen. Die Folgen der verweigerten Einwilligung ergeben sich aus der Einwilligungserklärung im konkreten Einzelfall.

Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins (Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) und auf Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO bzw. §§ 22ff. KUG. Das berechtigte Interesse des Vereins besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichtserstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich von Bildern der Teilnehmer zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über sportliche Ereignisse des Vereins veröffentlicht. Der Widerspruch gegen diese Datenverarbeitung lässt das Mitgliedschaftsverhältnis unberührt.

6. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Personenbezogene Daten der Mitglieder, die am Spiel- und Wettkampfbetrieb der Landesfachverbände teilnehmen, werden zum Erwerb einer Lizenz, einer Wertungskarte, eines Spielerpasses oder sonstiger Teilnahmeberechtigung an den Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) und die im lsb h vertreten Fachverbände weitergegeben.

Soweit dies für die Organisation des Sportbetriebes und zur Teilnahme an Wettkampf-, Turnier- und Spielbetrieb erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten auch an Sportbezirke und/oder Sportkreise, Abteilungsleitungen und Übungsleiter/innen des Vereins übermittelt.

Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzugs an das einziehende Kreditinstitut weitergeleitet. 

7. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer der Speicherung:

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. 

Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt. 

Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien Vorname, Nachname, Zugehörigkeit zu einer Mannschaft, besondere sportliche Erfolge oder Ereignisse, an denen die betroffene Person mitgewirkt hat. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von sportlichen Ereignissen und Erfolgen und der jeweiligen Zusammensetzung der Mannschaften zugrunde.

Alle Daten der übrigen Kategorien (z.B. Bankdaten, Anschrift, Kontaktdaten) werden mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Die Löschung erfolgt spätestens zum 31.12. eines jeden Jahres. 

8. Der betroffenen Person stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO,

–Recht auf Berichtigung oder Löschung gemäß Art. 16 DSGVO bzw. Art .17 DSGVO,

–Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO,

–Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO,

–Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO.


Sie haben zudem gem. Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden. An unserem Vereinssitz ist Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, die zuständige Aufsichtsbehörde.

Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie gem. Art. 7 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns (Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 1) gegenüber in Textform (Brief, E-Mail, Fax) widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Wir behalten uns jedoch vor, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten fortzuführen, wenn eine gesetzliche Erlaubnisnorm dies gestattet. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der Vergangenheit wird durch den Widerruf der Einwilligung nicht berührt. 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. 

9. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich im Rahmen des Erwerbs der Mitgliedschaft erhoben. 

Stand: Mai 2018

Ergänzend gilt die Datenschutzerklärung von SPORTMEO:

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

siehe Impressum...

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Verschlüsselter Zahlungsverkehr auf dieser Website

Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags eine Verpflichtung, uns Ihre Zahlungsdaten (z.B. Kontonummer bei Einzugsermächtigung) zu übermitteln, werden diese Daten zur Zahlungsabwicklung benötigt.

Der Zahlungsverkehr über die gängigen Zahlungsmittel (Visa/MasterCard, Lastschriftverfahren) erfolgt ausschließlich über eine verschlüsselte SSL- bzw. TLS-Verbindung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Bei verschlüsselter Kommunikation können Ihre Zahlungsdaten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Datenübermittlung bei Vertragsschluss für Dienstleistungen und digitale Inhalte

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut.

Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

4. Soziale Medien

Facebook-Plugins (Like & Share-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

5. Analyse Tools und Werbung

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Google AdSense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google AdSense verwendet sogenannte "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.

Die Speicherung von AdSense-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Google AdWords und Google Conversion-Tracking

Diese Website verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (“Google”).

Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies können nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

6. Newsletter

Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

7. Plugins und Tools

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.


Bedingungen

§ 5
Erwerb der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft ist schriftlich beim Vorstand des Vereins zu beantragen; dieser entscheidet über den Antrag.
Der Beitritt ist wirksam, wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Zugang des Aufnahmeantrages schriftlich
abgelehnt wird. Minderjährige bedürfen der Zustimmung der gesetzlichen Vertreter.
§ 6
Beendigung der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft endet durch
1. Austritt
Der Austritt erfolgt durch schriftliche Kündigung gegenüber dem Vorstand. Bei Minderjährigen gilt § 5, Abs.
1, Satz 3 entsprechend. Die Kündigung kann nur mit einer dreimonatigen Frist zum Ende des Geschäftsjahres
ausgesprochen werden. In Härtefällen kann der Vorstand Ausnahmen von dieser Frist zulassen.
2. Ausschluss
Ein Mitglied kann wegen schwerwiegender Verstöße gegen die Satzung oder eine Ordnung sowie wegen
vereinsschädigenden Verhaltens durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden. Der Bescheid über
den Ausschluss erfolgt schriftlich. Gegen den Beschluss kann binnen 4 Wochen nach Zugang des Bescheides
Beschwerde eingelegt werden. Über die Beschwerde entscheidet die Delegiertenversammlung. Bis zur
Entscheidung ruhen die Rechte des Mitglieds.
3. Tod des Mitgliedes oder Auflösung des Vereins
4. Auflösung einer juristischen Person
§ 7
Beiträge, Gebühren, Umlagen
1. Der Verein erhebt Mitgliedsbeiträge und Gebühren für Kurse.
2. Bei der Aufnahme in den Verein kann eine Aufnahmegebühr erhoben werden.
3. Das Nähere zu 1 und 2 regelt die Beitragsordnung.
4. Bei Bedarf kann eine Umlage festgesetzt werden.
5. Mitglieder sind verpflichtet, am Beitragseinzugsverfahren teilzunehmen.
§ 8
Rechte und Pflichten der Mitglieder
1. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab vollendetem 18. Lebensjahr sowie die gesetzlichen Vertreter
juristischer Personen; wählbar sind alle volljährigen Mitglieder. Die Jugendordnung kann für die
Vereinsjugend Abweichungen vorsehen.
2. Die Mitglieder haben das Recht, die Leistungen des Vereins in Anspruch zu nehmen.
3. Sie sind verpflichtet, die Satzung des Vereins, seine Ordnungen und die Beschlüsse seiner Organe zu
beachten.
-3-
C. Organe des Vereins
§ 9
Vereinsorgane
- Die Mitgliederversammlung
- Die Delegiertenversammlung
- Der Vorstand
- Der Beirat
- Die Vereinsjugendversammlung
- Der Jugendausschuss
- Die Jugendvertretung
Die Mitglieder der Vereinsorgane nehmen ihre Aufgaben grundsätzlich ehrenamtlich wahr. Bei Bedarf
können für die Erledigung der Vorstandsaufgaben Aufwandsentschädigungen nach § 22, Nr. 3 EStG gezahlt
werden. Im Übrigen kann den Mitgliedern und Mitarbeitern ein Aufwendungsersatzanspruch nach § 670 BGB
für solche Aufwendungen gewährt werden, die Ihnen durch ihre Tätigkeit für den Verein entstanden sind.
Hierzu gehören insbesondere Fahrtkosten, Reisekosten, Porto- und Telefonkosten. Der Anspruch auf
Aufwendungsersatz kann innerhalb einer Frist von 6 Monaten nach seiner Entstehung geltend gemacht werden.
Erstattungen werden nur gewährt, wenn die Aufwendungen mit Belegen und prüffähigen Aufstellungen
nachgewiesen werden.
§ 10
Die Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliederversammlung ist die Versammlung aller Mitglieder. Sie ist das oberste Vereinsorgan.
2. Sie ist zuständig für
- Satzungsänderungen
- Änderungen des Vereinszwecks
- Auflösung des Vereins
3. Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand oder auf Verlangen von mindestens 10 v.H. der
stimmberechtigten Mitglieder einzuberufen.
4. Die Einladung durch den Vorstand erfolgt mindestens 3 Wochen vor dem Versammlungstermin durch
Veröffentlichung in der Wetzlarer Neuen Zeitung unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
5. Zur Satzungsänderung ist eine Zweidrittelmehrheit, bei Vereinsauflösung eine Dreiviertelmehrheit der gültig
abgegebenen Stimmen erforderlich.
6. Sind weniger als 50 v.H. der zur Versammlung erschienenen stimmberechtigten Mitglieder anwesend, ist die
Mitgliederversammlung nur dann nicht mehr beschlussfähig, wenn ausdrücklich ein Antrag auf
Beschlussunfähigkeit gestellt wird.
7. Über die Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen. Sie ist vom Versammlungsleiter und
dem Protokollführer zu unterzeichnen.
-4-
§ 11
Delegiertenversammlung
1. Die Delegiertenversammlung besteht aus:
a) dem Vorstand.
b) den Abteilungsleitern. Sind diese Mitglieder des Vorstandes, so benennt die Abteilung einen Vertreter.
c) den von den einzelnen Abteilungen gewählten Delegierten.
2. Jede Abteilung erhält für je 50 Mitglieder einen Delegierten. Eine Abteilung darf nicht mehr als 10
Delegierte stellen. Die Amtszeit der gewählten Delegierten beträgt 3 Jahre.
3. Die Mitgliederzahl einer Abteilung ergibt sich aus der letzten Meldung an den lsb h.
4. Die Abteilungsmitglieder wählen ihre Delegierten und Ersatzdelegierten in Abteilungsversammlungen.
5. Wahlberechtigt sind in Abweichung von § 8 Ziffer 1 alle Mitglieder ab vollendetem 14. Lebensjahr.
6. In der Delegiertenversammlung haben die in Ziffer 1a) und b) genannten Personen sowie jeder Delegierte
jeweils 1 Stimme. Eine Übertragung der Stimme ist bei Abteilungsleitern möglich. Im Übrigen ist eine
Übertragung des Stimmrechtes eines Delegierten auf einen Ersatzdelegierten nur bei krankheits- oder
urlaubsbedingter Abwesenheit möglich.
7. Die Delegierten bleiben bis zu einer Neuwahl im Amt. Wird ein Delegierter von der Abteilung abgewählt,
legt er sein Delegiertenamt schriftlich gegenüber dem Vorstand nieder oder scheidet er aus dem Verein aus, so
verliert er seinen Sitz in der Delegiertenversammlung.
8. Jährlich findet mindestens eine Delegiertenversammlung statt.
9. Die Einladung durch den Vorstand erfolgt mindestens 3 Wochen vor dem Versammlungstermin schriftlich
unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
10. Beschlüsse werden mit der Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen gefasst. Sind weniger
als 50 v.H. der zur Delegiertenversammlung erschienenen stimmberechtigten Mitglieder anwesend, ist die
Versammlung nur dann nicht mehr beschlussfähig, wenn ausdrücklich ein Antrag auf Beschlussunfähigkeit
gestellt wird.
11. Die Delegiertenversammlung ist zuständig für:
- Entgegennahme der Tätigkeitsberichte
- Genehmigung des Rechnungsabschlusses
- Genehmigung des Haushaltsplanes
- Genehmigungen von Aufwandsentschädigungen und Regelung von Aufwendungsersatz
- Entlastung des Vorstandes mit Ausnahme des Vertreters des Jugendausschusses
- Wahl des Vorstandes mit Ausnahme des Vertreters des Jugendausschusses
- Erlass von Ordnungen
- Wahl der Rechnungsprüfer
- Zustimmung zu Grundstücksgeschäften und Kreditaufnahmen, soweit ein Rechtsgeschäft mehr als 25% des
jährlichen Mitgliedsbeitragsaufkommens des Vereins(ohne Abteilungsbeiträge) ausmacht.
- Festsetzung einer Umlage
- Beschlussfassung über Anträge
12. Außerordentliche Delegiertenversammlungen finden statt:
a) wenn sie der Vorstand für erforderlich hält,
b) wenn die Einberufung von mindestens einem Viertel der Mitglieder der Delegiertenversammlung unter
Angabe der Gründe schriftlich verlangt wird.
Für die Einberufung und Durchführung gelten die vorgenannten Bestimmungen.
-5-
13. Über die Delegiertenversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen. Sie ist vom Versammlungsleiter und
dem Protokollführer zu unterschreiben.
§ 12
Der Vorstand
1. Der Vorstand besteht aus:
a) dem 1. Vorsitzenden
b) vier stellvertretenden Vorsitzenden
Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins unter Beteiligung eines von ihm zu bestellenden
Geschäftsführers, der mit beratender Stimme an Vorstands- und Beiratssitzungen teilnimmt.
2. Die unter a) und b) Genannten bilden den geschäftsführenden Vorstand im Sinne § 26 BGB. Jeweils zwei
dieser Vorstandsmitglieder sind gemeinsam vertretungsberechtigt.
3. a) Die Vorstandsmitglieder werden jeweils auf die Dauer von 3 Jahren gewählt.
b) Die Vorstandsmitglieder bleiben bis zu einer Neuwahl im Amt.
c) Scheidet ein Mitglied vorzeitig aus (z.B. durch Tod, Rücktritt, Abberufung, Ausschluss aus dem Verein), so
ist dessen Amt durch den Vorstand bis zur nächsten Delegiertenversammlung kommissarisch zu besetzen.
4. Der Vorstand wird bei Bedarf, mindestens jedoch vierteljährlich, vom 1. Vorsitzenden unter Mitteilung der
Tagesordnung einberufen. Eine Sitzung ist innerhalb von 2 Wochen anzuberaumen, wenn mindestens 3
Vorstandsmitglieder dies unter Angabe des Gegenstandes der Beratung beantragen. Die schriftliche Einladung
soll spätestens 1 Woche vor dem Sitzungstermin erfolgen.
5. Die Sitzungen werden vom Vorsitzenden oder einem seiner Stellvertreter geleitet, sie sind nicht öffentlich.
6. a) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 2 Vorstandsmitglieder anwesend sind.
b) Beschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst.
c) Abstimmungen erfolgen durch Handaufheben; geheime Abstimmungen sind unzulässig.
7. In Ausnahmefällen kann im Umlaufverfahren beschlossen werden, wenn kein Mitglied widerspricht.
8. Zur Unterstützung des Vorstandes werden folgende Referate gebildet.
Referat 1: Jugend
Referat 2: Öffentlichkeitsarbeit
Referat 3: Kultur, allgemeine Veranstaltungen
Referat 4: Mitgliederbetreuung
Referat 5: Sport
Referat 6: Finanzen und Controlling
Referat 7: Immobilienmanagement
Referat 8: Rechtsangelegenheiten, Versicherungen
Referat 9: Umweltprojekte
Der Vorstand ist berechtigt, bei Bedarf weitere Referate zu errichten.
Der Vorsitzende und die Mitglieder der Referate werden vom Vorstand berufen. Die Mitglieder des Beirats
haben das Recht, Vorschläge zu unterbreiten.
Den Referaten gehören jeweils neben dem Vorsitzenden bis zu 5 Mitglieder an.
Der Vorstand ist berechtigt, Referatsmitglieder abzuberufen.
Für die Einberufung von Referatssitzungen gelten die Vorschriften für Vorstandssitzungen analog. Über die
Sitzungen sind Ergebnisprotokolle anzufertigen.
-6-
9. Der Vorstand ist verpflichtet, einen Geschäftsverteilungsplan zu erstellen, den Aufgabenbereich der
einzelnen Vorstandsmitglieder zu definieren und dem Beirat zur Kenntnis vorzulegen. Ebenso ist er
verpflichtet, die Aufgabenbereiche der Referate in einer Geschäftsordnung festzulegen und dem Beirat
vorzulegen.
§ 13
Der Beirat
1. Der Beirat besteht aus:
a.) den Mitgliedern des Vorstands
b.) den Abteilungsleitern oder im Verhinderungsfall ihrer Stellvertreter
c.) einem Mitglied des Jugendausschusses
d.) den Referatsleitern oder ihren Vertretern
e.) den Ehrenmitgliedern
Diese können mit beratender Stimme an den Beiratssitzungen teilnehmen.
2. Der Beirat hat insbesondere folgende Aufgaben:
Beratung über die Vereinspolitik
Beratung in allen sportlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen
Beratung über Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern
Initiativen des Vorstandes vorbereiten und in der Planung mit gestalten.
3. Der Beirat ist mindestens einmal jährlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung durch den Vorstand
einzuberufen. Die Einladung soll mindestens 3 Wochen vor dem Sitzungstermin schriftlich erfolgen.
4. Die Sitzung wird durch den Vorsitzenden des Vorstands oder ein anderes Vorstandsmitglieds geleitet.
§ 14
Vereinsjugend
1. Die Organe der Vereinsjugend sind:
a) Die Vereinsjugendversammlung
b) Der Jugendausschuss
c) Die Jugendvertretung
2. Die Vereinsjugend betreibt die Jugendarbeit selbständig unter Beachtung der Vereinssatzung und der
Vereinsordnung. Das Nähere regelt die Jugendordnung.
§ 15
Abteilungen
1. Die Abteilungen erledigen Angelegenheiten ihres internen Sport- und Geschäftsbetriebes selbständig.
2. Jede Abteilung hat jährlich mindestens eine Abteilungsversammlung durchzuführen; hierzu ist der Vorstand
einzuladen.
3. Die Erhebung von Abteilungsbeiträgen bzw. -umlagen bedarf der Zustimmung des Vorstandes.
4. Die Bildung neuer Abteilungen kann nur mit Zustimmung des Vorstandes erfolgen.
5. Der Vorstand kann eine Abteilung - nach Anhörung der Abteilungsversammlung - aus wichtigem Grund
auflösen.
6. Weitere Bestimmungen sind in der Abteilungsordnung enthalten.
-7-
§ 16
Rechnungsprüfung
1. Die Delegiertenversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsprüfer und zwei Stellvertreter. Zu
Rechnungsprüfern können nur Personen gewählt werden, die nicht dem Vorstand angehören.
2. Die Rechnungsprüfung erstreckt sich auf die Ordnungsmäßigkeit der Buch- und Kassenführung sowie die
Wirtschaftlichkeit der Einnahmen und Ausgaben. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben sind die Rechnungsprüfer auch
berechtigt, die Kassenführung der einzelnen Abteilungen zu überprüfen.
3. Die Rechnungsprüfer haben der Delegiertenversammlung einen Prüfungsbericht vorzulegen. Über
Beanstandungen ist zuvor der Vorstand zu informieren.
§ 17
Auflösung
1. Bei Auflösung des Vereins bleibt der geschäftsführende Vorstand als Liquidator im Amt.
2. Bei Aufhebung oder Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks, fällt das Vermögen
des Vereins an den Kreis und die Stadt Wetzlar, die es für gemeinnützige Zwecke, insbesondere zur Förderung
des Sports, zu verwenden haben.
§ 18
Inkrafttreten der Satzung
Diese Satzung sowie Satzungsänderungen treten mit ihrer Eintragung im Vereinsregister in
Kraft.
Satzung zuletzt geändert in der Mitgliederversammlung am 2. März 2007
-8-
O R D N U N G E N
Versammlungsordnung
1. Mitglieder- und Delegiertenversammlung werden vom Vorstand einberufen. Teilnahmeberechtigt sind alle
Mitglieder und vom Vorstand geladene Gäste.
2. Jedes stimmberechtigte Mitglied hat sich in die Anwesenheitsliste einzutragen. Nicht stimmberechtigte
Teilnehmer sind in einer weiteren Liste aufzuführen. Die Teilnehmerlisten sind dem Protokoll beizufügen.
3. Der 1. Vorsitzende eröffnet und leitet die Versammlungen. Der Vorstand kann auch einen anderen
Versammlungsleiter bestellen. Falls die satzungsmäßigen Vertreter des Vorsitzenden verhindert sind, wählen
die erschienenen stimmberechtigten Mitglieder aus ihrer Mitte einen Versammlungsleiter. Das gleiche gilt bei
Aussprachen und Beratungen, die den Versammlungsleiter direkt betreffen.
4. Zu Beginn einer Versammlung hat der Versammlungsleiter die Ordnungsmäßigkeit der Einberufung, die
Stimmberechtigungen und die Stimmenzahl festzulegen.
5. Die Tagesordnung ist in der bekannt gegebenen Reihenfolge zu behandeln. Änderungen und Ergänzungen
müssen vor Eintritt in die Tagesordnung beschlossen werden.
6. a) Zu jedem Tagesordnungspunkt ist zunächst dem Berichterstatter oder dem Antragsteller, hierauf den
Versammlungsteilnehmern in der Reihenfolge der Wortmeldungen das Wort zu erteilen. Der 1. Vorsitzende
darf jederzeit das Wort ergreifen oder durch einen von ihm Benannten Stellung nehmen lassen.
b) Berichterstatter oder Antragsteller haben das Recht auf ein Schlusswort vor der Abstimmung oder vor dem
Abschluss des Tagesordnungspunktes.
c) Alle Redner haben ihre Ausführungen kurz und streng zur Sache zu halten.
d) Zuwiderhandlungen sind vom Versammlungsleiter zu rügen. Im Wiederholungsfalle oder wegen
beleidigender Äußerungen kann er dem Redner das Wort entziehen. Bei groben Verstößen kann beschlossen
werden, den Störer von der Versammlung auszuschließen.
7. a) Zur Geschäftsordnung muss das Wort sofort und ohne Rücksicht auf die Rednerliste erteilt werden.
b) Anträge zur Geschäftsordnung sind Anträge auf Schluss der Debatte oder der Rednerliste, auf sofortige
Abstimmung, auf Nichtbefassung, auf Vertagung, auf Kürzung der Redezeit oder Hinweise auf den
ordnungswidrigen Verlauf der Versammlung oder des Verfahrens bei der Beschlussfassung.
c) Über Anträge zur Geschäftsordnung ist sofort abzustimmen, nachdem je einem Redner Gelegenheit gegeben
worden ist, dafür oder dagegen zu sprechen.
8. a) Jedes Mitglied kann Anträge stellen. Die Anträge müssen spätestens 8 Tage vor der Versammlung
schriftlich beim Vorstand eingegangen sein. Sie müssen begründet werden.
b) Später eingehende Anträge sowie Anträge, die während der Versammlung gestellt werden, dürfen nur
behandelt werden, wenn ihre Dringlichkeit durch die Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen bejaht wird
(Dringlichkeitsanträge).
c) Dringlichkeitsanträge auf Satzungsänderungen oder Auflösung des Vereins sind unzulässig.
9. a) Ein Beratungspunkt, über den abzustimmen ist, ist vor der Abstimmung im genauen Wortlaut bekannt zu
geben und in das Protokoll aufzunehmen.
b) Liegen zu einer Sache mehrere Anträge vor, so ist jeweils über den weitergehenden Antrag zuerst
abzustimmen.
c) Soweit die Satzung nichts anderes Vorsieht, entscheidet bei allen Abstimmungen die einfache Mehrheit der
gültig abgegebenen Stimmen.
-9-
d) Die Abstimmung erfolgt durch Handzeichen oder Stimmkarte. Es ist schriftlich abzustimmen, wenn mehr
als die Hälfte der anwesenden Stimmberechtigten dies verlangt.
10. a) Zur Abstimmung über die Entlastung des Vorstandes und zur Neuwahl des 1. Vorsitzenden wählt die
Versammlung einen Versammlungsleiter.
b) Vor dem Wahlgang ist zu prüfen, ob die zur Wahl vorgeschlagenen Kandidaten die satzungsmäßigen
Voraussetzungen erfüllen und ob sie im Falle einer Wahl bereit sind, das Amt anzunehmen. Abwesende
können gewählt werden, wenn sie vor der Abstimmung ihre Bereitschaft erklärt haben, die Wahl anzunehmen.
c) Wahlen sind schriftlich und geheim vorzunehmen; es kann auch durch Handzeichen oder Stimmkarte
gewählt werden, sofern aus der Versammlung kein Widerspruch erhoben wird.
d) Erklärt sich ein Kandidat bereit, so kann der Vorstand eine kommissarische Beauftragung beschließen.
11. Über jede Versammlung ist ein Protokoll zu erstellen. Es ist spätestens nach vier Wochen an die
Vorstandsmitglieder sowie die Abteilungsleiter zu versenden und für die Mitglieder auf der Geschäftsstelle
auszulegen. Es hat mindestens die Ergebnisse der Wahlen und die gefassten Beschlüsse zu enthalten.
- 10 -
Ehrenordnung
Der Turnverein Wetzlar 1847 e.V. führt auf Beschluss des Vorstandes Ehrungen nach folgenden
Richtlinien durch:
1. Ehrungen für Treue
1.1 durch die Verleihung der silbernen Ehrennadel oder einer Ehrengabe bei 25 Jahren ununterbroch-
ener Mitgliedschaft
1.2 durch die Verleihung der goldenen Ehrennadel oder einer Ehrengabe bei 40 Jahren ununterbroch-
ener Mitgliedschaft
1.3 durch eine besondere Ehrengabe bei 50, 60, 70 usw. Jahren ununterbrochener Mitgliedschaft.
2. Für Verdienste
2.1 durch die Verleihung der silbernen Ehrennadel bei mindestens 10 jähriger Tätigkeit in einer
Vereinsfunktion
2.2 durch die Verleihung der goldenen Ehrennadel bei mindestens 15 jähriger Tätigkeit in einer
Vereinsfunktion
2.3 durch eine Ehrennadel oder Ehrengabe in besonderen Fällen.
3. Für hervorragende sportliche Leistungen
durch die Verleihung einer Ehrennadel oder die Überreichung einer Ehrengabe.
II
4. Ehrenmitglieder
Ehrenmitglieder werden auf Vorschlag des Vorstandes von der Delegiertenversammlung er-
nannt.
III
5. Ehrung von Nichtmitgliedern
In besonderen Fällen können auch Nichtmitglieder geehrt werden.
-12-
Beitragsordnung
A. Die Mitglieder sind nach folgenden Bestimmungen verpflichtet, Beiträge und Aufnahmegebühren zu
zahlen:
1. Beiträge monatlich Quartal
a) Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung
des 21. Lebensjahres 11,50 Euro 34,50 Euro
b) Erwachsene 14,00 Euro 42,00 Euro
c) Ehepaare 25,50 Euro 76.50 Euro
d) Ehepaare mit mindestens einem Kind unter
21 Jahren, ein Elternteil mit mindestens
2 Kindern unter 21 Jahren, drei und mehr
Kinder einer Familie unter 21 Jahren sowie
juristische Personen 28,00 Euro 84,00 Euro
Grundwehr- und Zivildienstleistende sowie
Rentner zahlen auf Antrag den Beitragssatz
für Kinder und Jugendliche 10,00 Euro 30,00 Euro
Rentner-Ehepaare 19,00 Euro 57,00 Euro
Studenten, die den vollen Beitrag bezahlen, erhalten auf Antrag für das laufende Geschäftsjahr die Differenz
zwischen Erwachsenen- und Jugendbeitrag erstattet. Studienbescheinigungen für das Sommer-und
Wintersemester sind vorzulegen.
Ehrenmitglieder sind beitragsfrei
2. Aufnahmegebühr
Die Aufnahmegebühr beträgt je Mitglied 11,00 Euro
3. Zusätzliche Beiträge
Die Mitglieder können zu zusätzlichen Beiträgen herangezogen werden, wenn sie an Kursen des Vereins
teilnehmen, an denen auch Nichtmitglieder gegen die Entrichtung einer Kursgebühr teilnehmen können. Über
die Höhe des zusätzlichen Beitrages für einen bestimmten Kurs entscheidet der Vorstand. Der Beitrag muss
vor Kursbeginn festgelegt werden. Mit der Unterzeichnung der Teilnahmeerklärung verpflichtet sich das
Mitglied gleichzeitig für den Kurs, den vom Vorstand festgelegten Beitrag zu entrichten.
4. Anpassungsklausel
Bei einer Erhöhung des Lebenshaltungskostenindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte
(Basis:2010 = 100) um mehr als 3 Punkte, ist der Vorstand verpflichtet, bei der nächsten
Delegiertenversammlung einen Antrag auf Beitragsanpassung zu stellen. Eine weitere Anpassung kann nur
dann erneut beantragt werden, wenn seit der letzten Anpassung eine weitere Steigerung um mehr als 3 Punkte
eingetreten ist.
B. Entrichten der Beiträge und der Aufnahmegebühr
1. Die Mitgliedsbeiträge sind vierteljährlich im Voraus zu entrichten.
2. Die Beitragspflicht entsteht mit Beginn des Monats, in dem der Aufnahmeantrag gestellt wird.
3. Die Beiträge werden grundsätzlich per Lastschrift eingezogen. Mit dem Aufnahmeantrag ist dem Verein
eine Einzugsermächtigung zu erteilen.
-13-
4. Rückständige Beiträge sind mit den jeweils banküblichen Sätzen zu verzinsen. Je Mahnschreiben ist eine
Gebühr von 2,56 Euro zu zahlen.
5. In begründeten Fällen kann der Vorstand auf schriftlichen Antrag den Mitgliedsbeitrag reduzieren. Er kann
von der Erhebung einer Aufnahmegebühr absehen.
C. Kündigung
Nach der Satzung ist der freiwillige Austritt nur zum Ende eines Kalenderjahres zulässig. Die Kündigung muss
der Geschäftsstelle spätestens am 30. September vorliegen. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.
Beitragsordnung zuletzt geändert in der Delegiertenversammlung am 07.04.2022
- 14 -
Hallenordnung für die Sportstätten des Turnvereins Wetzlar 1847 e.V.
1. Der Sportbetrieb der Vereinsabteilungen, der Schulen und der Freizeitgruppen wird durch den Benutzerplan
geregelt. Dieser wird halbjährig durch den Sportausschuss aufgestellt.
Die Benutzer der Hallen haben die festgesetzten Zeiten genau einzuhalten. Die Hallen stehen für den
Sportbetrieb bis 22.00 Uhr, die Duschräume stehen bis 22.15 Uhr zur Verfügung. Die Hallen werden um 22.30
Uhr geschlossen.
2. Die Vergabe der Hallen für sportliche Veranstaltungen der Abteilungen erfolgt auf schriftlichen Antrag
durch die Geschäftsstelle; alle übrigen Veranstaltungen bedürfen der Zustimmung des Vorstandes. In allen
Fällen ist die Vergabe schriftlich zu bestätigen.
3. Die Übungsflächen der Hallen dürfen nur mit Hallenturnschuhen betreten werden.
4. Kinder und Jugendliche haben nur in Anwesenheit eines Übungsleiters oder eines von ihm Beauftragten
Zutritt zu den Übungsflächen.
5. Fußballspielen ist im gesamten Bereich der Halle verboten. Treten bei Nichteinhaltung dieser Anordnung
Schäden auf, so sind die Verursacher und bei Mitverschulden auch die Übungsleiter voll haftpflichtig.
6. Beschädigungen von Gebäudeteilen und Geräten sind über den Hausmeister umgehend der Geschäftsstelle
zu melden.
7. Zuschauer betreten die Hallen auf eigene Gefahr.
8. Umkleide- und Duschräume dürfen nicht für andere Zwecke benutzt werden. Streng untersagt ist das
Ballspielen in diesen Räumen. Der Wasserverbrauch beim Duschen ist möglichst gering zu halten.
9. Auf den Übungsflächen und den Emporen gilt ein allgemeines Rauchverbot.
10. Eine Haftung für abhanden gekommene oder beschädigte Gegenstände im Bereich der Hallen wird vom
Verein nicht übernommen.
11. Abweichungen von den vorstehenden Bestimmungen kann der Vorstand für Sonderveranstaltungen
beschließen.
12. Die Einhaltung der Hallenordnung wird durch den Hausmeister überwacht. Seinen Anweisungen ist Folge
zu leisten.
- 15 -
Jugendordnung
1. Gliederung der Vereinsjugend
a) Die Vereinsjugend setzt sich aus Mitgliedern des Vereins bis zum vollendeten 27. Lebensjahr zusammen.
b) Die Vereinsjugend kann in ihre Aktivitäten alle Vereinsmitglieder ohne Altersbeschränkung einbeziehen.
2. Zweck der Vereinsjugend
a) Die Vereinsjugend betreibt die Jugendarbeit selbständig unter Beachtung der Vereinssatzung und der
Vereinsordnungen.
b) Sie entscheidet über die ihr zufließenden Mittel in eigener Zuständigkeit. Sie ist dem Vereinsvorstand
gegenüber zur Rechnungslegung verpflichtet.
c) Die Vereinsjugend unterstützt und fördert Maßnahmen zur Entwicklung ihrer jugendlichen Mitglieder unter
Berücksichtigung der Jugendgesetzgebung des Staates und Verordnungen der Kommune.
d) zu ihrem besonderen Aufgabenbereich gehören:
- die Förderung des Sportes als Teil der Jugendarbeit in seinen freizeit-, breiten- und leistungssportlichen
Ausprägungen,
- kritische Auseinandersetzungen mit der Lebenssituation und den Gestaltungsmöglichkeiten von Jugendlichen
verbunden mit der Vermittlung von Fähigkeiten, gesellschaftliche Zusammenhänge zu erkennen,
- Entwicklung neuer und zeitgemäßer Formen von Sport und Bewegung, von Bildung und Geselligkeit,
- Ausbau der internationalen Jugendbegegnungen als Beitrag zur Völkerverständigung und zur Förderung einer
demokratischen, internationalen Friedensordnung,
- Zusammenarbeit mit anderen Erziehungs- und Jugendorganisationen.
3. Organe der Vereinsjugend
Die Organe der Vereinsjugend sind:
a) die Vereinsjugendversammlung
b) der Jugendausschuss
c) die Jugendvertretung
4. Die Vereinsjugendversammlung
a) Die Vereinsjugendversammlung ist das oberste Organ der Jugend des TV- Wetzlar 1847 e.V..
b) Sie besteht aus allen Mitgliedern des Vereins bis zum 27. Lebensjahr sowie den gewählten und - soweit
nicht vorhanden - den beauftragten Mitarbeitern der Abteilungen.
c) Sie ist zuständig für:
- Festlegung der Grundsätze und Richtlinien für die Vereinsjugendarbeit, die Arbeit des Jugendausschusses
und die Tätigkeit der ausgebildeten Jugendleiter,
- Entgegennahme der Berichte und des Kassenabschlusses des Jugendausschusses,
-16-
- Beratung der Jahresrechnung und Verabschiedung des Haushaltsplanes der Vereinsjugend
- Entlastung und Wahl des Jugendausschusses,
- Beschlussfassung über vorliegende Anträge und Beratung über Jugendveranstaltungen.
d) Die ordentliche Jugendversammlung findet jährlich mindestens einmal statt. Die Einladung durch den
Jugendausschuss oder den Vorstand erfolgt mindestens 3 Wochen vor dem Versammlungstermin durch
Einladung über bestehende E-Mail Adressen aus der Mitgliederverwaltung, Veröffentlichung auf der Web-
seite des Vereins sowie über bestehende Social Media Kanäle (Soziale Netzwerke) des Vereins unter Bekannt-
gabe der Tagesordnung.
e) Eine außerordentliche Jugendversammlung findet statt, wenn: der Jugendausschuss oder der Vorstand sie für
erforderlich hält oder die Einberufung von mindestens 1/4 der stimmberechtigten Jugendlichen unter Angabe
von Gründen schriftlich verlangt wird.
f) Eine außerordentliche Jugendversammlung ist innerhalb von 3 Wochen durchzuführen. Die Einladung
durch den Jugendausschuss oder den Vorstand erfolgt mindestens 10 Tage vor dem Versammlungstermin
durch Einladung über bestehende E-Mail Adressen aus der Mitgliederverwaltung, Veröffentlichung
auf der Webseite des Vereins sowie über bestehende Social Media Kanäle (Soziale Netzwerke) des Vereins
unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
g) Sind weniger als 50% der zur Versammlung erschienenen stimmberechtigten Mitglieder anwesend, ist die
Jugendversammlung nur dann nicht mehr beschlussfähig, wenn ausdrücklich ein Antrag auf
Beschlussunfähigkeit gestellt wird.
h) Beschlüsse werden mit der Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen gefasst.
5. Der Jugendausschuss
a) Er besteht aus:
- dem Jugendwart und der Jugendwartin als gleichberechtigte Vorsitzende,
- dem/der Jugendsprecher/in
- 2 Beisitzer/innen
Er soll die Vereinsjugend gegenüber dem Vorstand und der Öffentlichkeit vertreten.
b) Wählbar und wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Abteilungen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr.
Der Jugendausschuss bleibt bis zur Neuwahl im Amt.
c) Aufgaben des Jugendausschusses:
- Teilnahme eines Mitglieds des Jugendausschusses an den Beiratssitzungen
- Durchführung praktischer Jugendarbeit nach jugendgemäßen Grundsätzen im sportlichen und
außersportlichen Bereich.
- Wahrnehmung kultureller Belange.
- Pflege der Gemeinschaft und jugendgemäßer Geselligkeit.
- Herstellung von Verbindungen zu den Eltern der Mitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, den
Schulen, anderen Jugendorganisationen, dem Stadt- und Kreisjugendring, den Organen der öffentlichen und
freien Jugendhilfe.
- Er entscheidet über die Verwendung der Vereinsjugend zufließenden Mittel im Rahmen der Beschlüsse der
Jugendversammlung.
- Er gibt sich eine eigene Geschäftsordnung.
- 17 -
6. Sitzungen des Jugendausschusses
a) Sitzungen des Jugendausschusses werden von dem Jugendwart und der Jugendwartin einberufen und
geleitet.
b) Er ist mindestens vierteljährlich einzuberufen.
7. Die Jugendvertretung
a) Sie besteht aus dem Jugendausschuss und den gewählten oder beauftragten Jugendabteilungssprechern.
b) Die Jugendvertretung unterstützt den Jugendausschuss in seinen Aufgaben. Er dient außerdem der
Interessenvertretung der Jugendlichen der einzelnen Abteilungen.
c) Die Jugendvertretung ist mindestens vierteljährlich einzuberufen.
8. Änderungen
Änderungen der Jugendordnung können von der Vereinsjugendversammlung beschlossen werden. Sie
bedürfen der Genehmigung durch die Delegiertenversammlung. Änderungen treten mit Genehmigung durch
die Delegiertenversammlung in Kraft.
Jugendordnung zuletzt geändert in der Delegiertenversammlung am 02. September 2021
- 18 -
Geschäftsordnung für den Vorstand
1. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen, der
Vereinssatzung und der von der Delegiertenversammlung gefassten Ordnungen und Beschlüsse. Er bestellt zu
seiner Unterstützung einen Geschäftsführer, der mit beratender Stimme an Vorstands- und Beiratssitzungen
teilnimmt.
2. Insbesondere hat der Vorstand folgende Aufgaben:
a) die Vorbereitung und Durchführung der Mitglieder- und der Delegiertenversammlungen sowie der
Beiratssitzungen;
b) die Ausführung der Beschlüsse der Mitglieder- und der Delegiertenversammlungen sowie der
Beiratssitzungen;
c) die Vorlage eines Tätigkeitsberichtes gegenüber der Delegiertenversammlung, die Aufstellung eines
Haushaltsplanes (Wirtschafts- und Vermögensplan), der in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen sein und
vor Beginn des Geschäftsjahres vorliegen muss, die Erstellung eines Rechnungsabschlusses nach Ablauf des
Geschäftsjahres;
d) die Verfügung über Mittel der laufenden Verwaltung im Rahmen des genehmigten Haushaltsplanes;
e) die Überwachung des gesamten Sportbetriebes;
f) die Entscheidung über sonstige wichtige Vereinsangelegenheiten.
3. Der Vorstand kann zur Durchführung bestimmter Aufgaben der Geschäftsführung und Vertretung einzelne
seiner Mitglieder und/oder die Referatleiter - einzeln oder gemeinsam - beauftragen.
4. Bei den Vorstandssitzungen sind die einzelnen Tagesordnungspunkte in der vorgesehenen Reihenfolge zur
Beratung und Abstimmung zu bringen. Hinsichtlich der Behandlung der Tagesordnungspunkte und der
Wortmeldungen gelten die Bestimmungen der Versammlungsordnung entsprechend. Unter "Verschiedenes"
dürfen keine Beschlüsse gefasst werden.
5. Die Vorstandsmitglieder dürfen an der Beratung und Beschlussfassung über solche Angelegenheiten nicht
teilnehmen, an denen sie oder nahe Angehörige persönlich oder wirtschaftlich beteiligt sind. Eine Beteiligung
liegt nicht schon dann vor, wenn Vorstandsmitglieder einer Abteilung angehören, deren Interessen durch den
Beratungsgegenstand berührt wird.
6. Über jede Vorstandssitzung ist ein Ergebnis-Protokoll anzufertigen. Der Protokollführer wird jeweils bei
Beginn der Sitzung bestimmt. Das Protokoll sollte den Vorstandsmitgliedern spätestens 3 Tage vor der
nächsten Sitzung zugehen. Eventuelle Protokolländerungswünsche sind Tagesordnungspunkt 1 der folgenden
Sitzung.
- 19 -
Datenschutzordnung des Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Stand: 24. Juni 2019
Autor: Detlev Lange, Geschäftsführer des Vereins
1. Präambel
Der Turnverein Wetzlar 1847 e.V. (nachfolgend Verein genannt) erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten seiner
Mitglieder und nimmt den Schutz dieser Daten sehr ernst. Diese Datenschutzordnung dokumentiert, welche
personenbezogenen Daten der Verein erhebt, verarbeitet, wie sie verwendet werden und wie im Verein mit
personenbezogenen Daten umgegangen werden soll. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche
oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, also alle Daten aus denen die
Identität einer natürlichen Person ableitbar ist.
2. Ziel der Datenschutzordnung
Diese Datenschutzordnung hat das Ziel, in einer zusammenfassenden Dokumentation die datenschutzrechtlichen
Aspekte unseres Vereins darzustellen. Sie kann auch als Grundlage für datenschutzrechtliche Prüfungen z.B. durch den
Auftraggeber im Rahmen der Auftragsverarbeitung genutzt werden. Dadurch soll die Einhaltung der europäischen
Datenschutz-Grundverordnung DSGVO nicht nur gewährleistet, sondern auch der Nachweis der Einhaltung geschaffen
werden. Die Ziele dieser DSO sind (ISO/IEC 29151):
 für die Zwecke des Vereins angemessen zu sein
 über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verein transparent
zu sein
 den Rahmen für die Festlegung von Zielen für den Schutz personenbezogener Daten zu
schaffen
 Festlegung von Regeln für Entscheidungen in Fragen des Schutzes personenbezogener
Daten
 Kriterien für die Akzeptanz von Datenschutzrisiken definieren
 eine Verpflichtung enthalten, die geltenden Datenschutzanforderungen zu erfüllen
 eine Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung enthalten
 innerhalb der Organisation kommuniziert werden und
 gegebenenfalls interessierten Parteien/Gruppen Daten zur Verfügung zu stellen.
3. Datenschutzpolitik und Verantwortlichkeiten im Verein
Die Datenschutzziele unseres Vereins sollen hier neben evtl. anderen Vereinszielen aus der Satzung festgelegt und
dokumentiert werden. Sie orientieren sich an den Datenschutz Grundsätzen und wurden individuell auf unseren Verein
angepasst. Es wurden Rollen und Verantwortlichkeiten festgelegt und somit die Verpflichtung zur kontinuierlichen
Verbesserung unseres Datenschutz-Managements definiert.
Der Verantwortliche:
Vorstand: Ulrich Schmidt, Vorsitzender (erreichbar über Geschäftsstelle 06441-921313)
Karina Richter, stellvertr. Vorsitzende (erreichbar über Geschäftsstelle 06441 -
921313)
Jürgen Reiter, stellvertr. Vorsitzender (erreicbar über Geschäftsstelle 06441-
921313)
Mike Schmidt, stellvertr. Vorsitzender (erreichbar über Geschäftsstelle 06441-
921313)
Matthias Heppner, stellvertr. Vorsitzender (erreichbar über Geschäftsstelle 06441-
921313)
- 20 -
Datenschutzkoordinator:
Geschäftsstelle TV Wetzlar
Sportparkstraße 5
35578 Wetzlar
06441-921313
verwaltung@tv-wetzlar.de
Externer Datenschutzbeauftragter:
Der externe Datenschutzbeauftragte des Vereins ist derzeit nicht direkt erreichbar. Bitte wenden Sie sich an
den Datenschutzkoordinator oder den Vorstand.
4. Rechtliche Rahmenbedingungen im Verein
Der Verein befindet sich im Geltungsbereich sowohl der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als
auch des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in der neuen Fassung von 2018.
In seiner Satzung dokumentiert der Verein seine Mitgliedschaft im Dachverband der Hessischen Sportvereine, dem
Landessportbund Hessen e.V. (lsb h). Der Verein und seine Mitglieder erkennen die Satzungsbestimmungen und
Ordnungen des lsb h und der Mitgliedsverbände des lsb h, deren Sportarten im Verein betrieben werden, für sich als
verbindlich an.
5. Schutzbedarfsanalyse:
Der Verein hat eine Schutzbedarfsanalyse der im Verein inkl. Auftragsverarbeitern verarbeiteten personenbezogenen
Daten durchgeführt. Diese wurden in die laut BSI-Standard vorgeschlagenen Kategorien „normal/gering“, eingruppiert.
Daten, deren Schutzbedarf als NORMAL/GERING festgestellt wurde:
Eintritt, Geschlecht, Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort. Geburtsdatum,
Sportart/Übungsgruppe sowie Bankdaten zur Abbuchung der Mitgliedsbeiträge und gegebenfalls zusätzliche
Beiträge für den Besuch von Sportkursen.
Die Bereitstellung der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse sind freiwillige Angaben.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Mitgliederdaten ist Artikel 6 Abs. 1 b der DSGVO. Rechtsgrundlage für die
Verarbeitung der freiwilligen Daten ist Artikel 6 Abs. 1 f der DSGVO, das berechtigte Interesse des Vereins.
6. Verarbeitung von Mitgliederdaten:
Ihre personenbezogenen Daten (insbesondere: Bestandsdaten, wie z.B. Name, Adresse, Eintritt, Geburtsdatum,
Geschlecht, Bankverbindung; Kontaktdaten, wie z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse; Inhaltsdaten, wie z.B.
Texteingaben für Sportarten/Übungsgruppen, Ehrungen, Funktionen im Verein werden für die Durchführung des
Mitgliedschaftsverhältnisses erhoben.
Soweit dies erforderlich ist, werden Leistungsdaten in den Abteilungen, wie z.B. Trainingspläne, Mannschafts- und
Jahrgangslisten, Trainingszeiten, Bestzeiten) zur Meldung und Teilnahme am Sport- und Spielbetrieb der
Landesfachverbände auch auf Kreis- und Bezirksebene sowie zu nationalen und internationalen
Wettkämpfen/Turnieren/Sportfesten, erhoben und entsprechend weitergeleitet. Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist
Artikel 6 Abs. 1 b der DSGVO. Die Übermittlung von personenbezogenen Daten kann auch erforderlich sein zur
Beantragung zur Ausstellung von Spielerpässen und zur Erlangung von Lizenzen oder Startberechtigungen.
Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Zusammenhang mit sportlichen Ereignissen/Wettkämpfen
einschließlich der Berichterstattung hierüber auf der Internetseite des Vereins, in der Vereinszeitschrift, in
Ergebnislisten als Aushang am Wettkampfort, in Auftritten des Vereins in Sozialen Medien sowie auf Seiten der
Fachverbände veröffentlicht und an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt. Zweck der
Datenverarbeitung ist insofern die Information der Öffentlichkeit über das Wirken des Vereins (Öffentlichkeitsarbeit).
- 21 -
In diesem Zusammenhang werden die Daten Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern und
sonstigen Vereinsmitgliedern nur soweit zur Kenntnis gegeben, wie es deren Ämter und Aufgaben im Verein erfordern.
Rechtsgrundlage dazu ist Artikel 6 Abs. 1 b der DSGVO.
Die Mitgliederdaten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht, soweit sie für die Mitgliederverwaltung und
für historische Berichte und Darstellungen des Vereins nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen,
vertraglichen oder satzungsmäßigen Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen. Stehen Aufbewahrungsfristen z.B. aus
steuerlichen Gründen einer Löschung entgegen, wird die Verarbeitung der personenbezogenen Mitgliedsdaten bis zum
Ablauf der Aufbewahrungsfrist eingeschränkt.
Mitglieder haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Auskunft über ihre gespeicherten
personenbezogenen Daten (Art. 15) sowie auf Berichtigung (Art. 16), Löschung (Art. 17), Einschränkung der
Verarbeitung (Art. 18), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21) und Datenübertragbarkeit (Art. 20). Diese Rechte
können schriftlich oder per E-Mail bei dem/den oben genannten Verantwortlichen geltend gemacht werden.
Soweit Einwilligungen der Mitglieder zur Verwendung ihrer Daten erforderlich sind, können diese mündlich, schriftlich
oder per E-Mail erteilt werden. Der Verein ist beweispflichtig dafür, dass eine Einwilligung erteilt wurde. Die
Mitglieder können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf
kann mündlich, schriftlich oder per E-Mail an den/die oben genannten Verantwortlichen gesandt werden. Die
Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Den Mitgliedern steht das Recht zur Beschwerde über die Datenverarbeitung des Vereins bei der zuständigen
Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist im Bundesland Hessen der Hessische Datenschutzbeauftragte mit
Sitz in Wiesbaden.
7. Öffentliche Veranstaltungen des Vereins:
Im Zusammenhang mit seinen öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Wettkämpfe und Sportfeste der Abteilungen sowie
das Sommer-/Vatertagsfest des Vereins) veröffentlicht der Verein Fotos von der Veranstaltung sowie einen Bericht
darüber (mit Ergebnissen und Ereignissen) im Internet (z.B. in seiner Vereinszeitschrift, auf seiner Homepage und/oder
bei Facebook) und übermittelt Fotos nebst möglichem Bericht an die Print- und Online-Presse. Die Anwesenden
informiert der Verein bei öffentlichen Veranstaltungen über einen Aufsteller. Dieser weist darauf hin, dass
 Fotos/Videos gemacht werden
 wer der Verantwortliche ist
 auf welcher Rechtsgrundlage die Fotos/Videos erstellt werden und wann die Aufnahmen
wieder gelöscht werden
 wie man sich davor schützen kann, auf Fotos zu erscheinen.
Sofern der Verein Ergebnislisten erstellt, werden auch diese in gleicher Weise veröffentlicht/übermittelt. Fotos
einzelner Personen werden nur veröffentlicht/übermittelt, sofern es sich um Bilder von Einzelsportarten handelt; andere
Einzelbilder werden nicht veröffentlicht/übermittelt, insbesondere keine Einzelbilder von Zuschauern. Jedoch ist in
allen Fällen davon auszugehen, dass Mitglieder als Teilnehmer oder Zuschauer auf den Fotos erkennbar sind. Soweit
die Untertexte zu Fotos oder die Berichte auf bestimmte Teilnehmer an der Veranstaltung hinweisen, werden dabei
höchstens Vor- und Familienname, Vereinszugehörigkeit sowie Funktion und Aufgabe im Verein
veröffentlicht/übermittelt. Auf Ergebnislisten erscheinen neben dem erzielten Ergebnis Vor- und Familienname sowie
Verein und Altersklasse. Dies dient der Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung des Vereins, ohne die er seine
Satzungszwecke und Aufgaben nicht erfüllen kann. Die Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung/Übermittlung der
vorgenannten Daten ist Artikel 6 Abs. 1 b DSGVO.
Zumindest überwiegen die Interessen und Grundrechte der Mitglieder nicht gegenüber den berechtigten Interessen des
Vereins (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO). Die Vorschriften der §§ 22, 23 des Kunsturhebergesetzes
(KUG) zum Recht am eigenen Bild werden gewahrt. Sonstige Fotos einzelner Personen oder weitere Daten
veröffentlicht/übermittelt der Verein nur mit Einwilligung der betroffenen Person (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1
a DSGVO).
Zur Durchführung von Veranstaltungen erstellt der Verein Helferlisten mit den erforderlichen Kommunikationsdaten.
Diese Listen werden nur innerhalb des Vereins an andere Helfer und die Organisatoren der Veranstaltung
weitergegeben (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 b DSGVO). Eine darüber hinaus gehende Veröffentlichung der
Listen (z.B. im Internet) bedarf der Einwilligung der betroffenen Helfer (Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO).
-22-
8. Mitgliederlisten:
Mitgliederlisten werden als PDF-Datei an Vorstandsmitglieder, sonstige Funktionäre und Mitglieder herausgegeben,
soweit deren Funktion oder besondere Aufgabenstellung im Verein die Kenntnisnahme erfordern. Alle Empfänger
haben vorher eine Datenschutz-Vertraulichkeitsverpflichtung unterzeichnet. Ohne
Vertraulichkeitsverpflichtungserklärung ist die Herausgabe von Mitgliederlisten bzw. allgemein personenbezogenen
Daten nicht gestattet.
Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es die Mitgliederliste zur Wahrnehmung seiner satzungsgemäßen Rechte (z.B.
Minderheitenrechte, Teilnahmerechte) benötigt, wird ihm eine Datei der notwendigen Daten nach Abgabe einer
Datenschutz- Vertraulichkeitsverpflichtungserklärung ausgehändigt. Namen, Adressen und sonstige Daten dürfen auf
keinen Fall zu anderen Zwecken Verwendung finden. Die erhaltenen Daten müssen, sobald deren Zweck erfüllt ist,
zeitnah gelöscht werden.
9. Auftragsverarbeitung:
Setzt der Verein Unterauftragnehmer ein, die im Lauf ihrer Tätigkeit für den Verein mit personenbezogenen Daten in
Kontakt kommen können, schließt der Verantwortliche mit dem Subunternehmer einen Vertrag zur
Auftragsverarbeitung.
Der Auftragnehmer ist so auszuwählen, dass er für die geplante Verarbeitung geeignet ist und arbeitet dabei
weisungsgebunden. Er verarbeitet die personenbezogenen Daten ausschließlich so, wie vom Auftraggeber angewiesen.
Diese Weisungen sind zu dokumentieren.
Eine Vorlage eines solchen Vertrages zur Auftragsverarbeitung enthält die technisch-organisatorischen Maßnahmen des
Unterauftragnehmers und deshalb liefert der Unterauftragnehmer die benötigte Vertragsvorlage. Eine solche
Vertragsvorlage wird dem Datenschutzbeauftragten zur Prüfung vorgelegt.
In regelmäßigen Abständen veranlasst der Verantwortliche eine Bewertung und Überprüfung der Datenverarbeitung des
Unterauftragnehmers, zum Nachweis der Wirksamkeit der umgesetzten technisch organisatorischen Maßnahmen.
10. Bestehende technische und organisatorische Maßnahmen:
Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen festgelegt, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den
Datenschutz sowohl von uns, als auch von unseren externen Dienstleistern eingehalten werden.
Zugriff auf Mitgliederdaten
Zugriff auf Mitgliederdaten des Vereins erhalten alle Mitglieder, die solche Daten zur Erfüllung ihrer
(satzungsgemäßen) Aufgaben benötigen, sowie der jeweils amtierende Vorstand.
Jede handelnde Person kann erst Zugriff auf Mitgliederdaten erhalten, wenn sie vorher eine
Verpflichtungserklärung auf den Datenschutz unterzeichnet hat und diese Erklärung dem
Verein/Vorstand/Datenschutzkoordinator vorliegt. Das Vorliegen einer solchen Verpflichtungserklärung wird in
einer Liste dokumentiert.
Daten von Amtsinhabern
Unter Amtsinhaberdaten verstehen wir Namen und Kontaktdaten der Amtsinhaber innerhalb des Vereins sowie
Angaben zu ihren aktuellen Ämtern. Die Amtsinhaberdaten stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Amtsinhaberdaten sind insofern nicht explizit geschützt, da jeder Bürger ein Anrecht darauf hat zu wissen, wer in
einem Verein dem er gerne beitreten möchte, ein Amt innehat. Das bedeutet, dass Namen und Kontaktdaten der
Amtsinhaber des Vereins auch ohne Ihr explizites Einverständnis veröffentlicht werden dürfen.
Schutz von lokal gespeicherten Vereinsdaten vor unbefugtem Fremdzugriff
Nutzer, die berechtigterweise Zugang zu Mitglieder- oder sonstigen personenbezogenen Daten haben, sind
verpflichtet für eine grundlegende Sicherung vor Fremdzugriffen nach dem jeweiligen „Stand der Technik“ zu
sorgen. Dies gilt insbesondere, wenn die Daten auf einem privaten PC gelagert werden, der sowohl für den
Internet-Zugriff als auch möglicherweise von anderen Familienmitgliedern benutzt wird. In solchen Fällen ist
mindestens eine lokale Firewall zu benutzen und es ist eine Anti-Virus-Software einzusetzen, die regelmäßig und in
kurzen Abständen mit neuesten Malware-Definitionsdaten aktualisiert wird.
Grundsätzlich ist nach dem aktuellen Stand der Technik davon auszugehen, dass die Vereinsdaten von den privaten
Daten zu trennen sind. Dies erfolgt idealerweise auf einem getrennten Speichermedium USB-Stick oder USB-
Festplatte o.ä..
-23-
Schutz von Vereinsdaten in einer Geschäftsstelle
Nutzer von IT-Systemen in einer Geschäftsstelle haben ebenfalls die schützenswerten Vereinsdaten nach dem
„Stand der Technik“ vor unbefugtem Zugriff oder Verlust zu schützen.
Dies gilt insbesondere, wenn die Daten auf einem PC gelagert werden, der für den Internet-Zugriff benutzt wird. In
solchen Fällen ist mindestens eine lokale Firewall zu benutzen und es ist eine Anti-Virus-Software einzusetzen, die
regelmäßig und in kurzen Abständen mit neuesten Malware-Definitionsdaten aktualisiert wird.
Werden personenbezogene Daten auf Papier verarbeitet (z.B. Mitgliedsanträge) sind diese in einem abschließbaren
Schrank aufzubewahren.
Beschlossen in der Delegiertenversammlung am 27.8.2020

Icon Instagram
Icon Facebook